Gratis Versand bereits ab 50€

MESSENGER-NEWSLETTER

Blog

Hoher Blutdruck? Dann werde fit und lebe länger!

Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten. In diesem Artikel geht es um ein weit verbreitetes Leiden vieler Menschen – den Bluthochdruck. Wie Fitnesstraining dir dabei helfen kann, mit dieser Krankheit besser zu leben, wirst du hier erfahren. Viel Spaß beim Lesen!

Hoher Blutdruck? Dann werde fit und lebe länger!

Viele Menschen, die unter hohem Blutdruck leiden, machen sich nicht wirklich Gedanken über die Folgen. Aber diese Krankheit kann tatsächlich zu einem Herzinfarkt, Schlaganfall oder Blindheit führen. Es können auch Schäden am Herz und an den Nieren verursacht werden. Unter Kardiologen wird diese Krankheit auch als leiser Tod bezeichnet, da viele Patienten erst dann etwas merken, wenn es schon zu spät ist. Viele Symptome werden lange Zeit nicht beachtet bzw. als normale Reaktionen auf hohen Stress oder das Wetter empfunden. Was es genau mit dem Blutdruck auf sich hat, könnt ihr in einem unserer Artikel nachlesen -> Blutdruck effektiv senken

Die Studie

In einer Studie [KLICK] der Georgetown Universität in Washington (USA) wurden Daten von 4631 Soldaten analysiert, welche aufgrund hohem Blutdruck aus dem Dienst entlassen wurden. Diese Daten wurden zwischen 1983 und 2006 gesammelt.

Die Forscher haben einen Leistungstest durchgeführt um die Fitness der Männer zu testen. Die Männer wurden in 4 Gruppen unterteilt:
– sehr niedrige Fitness [<5 METs]
– niedrige Fitness [5-7 METs]- moderate Fitness [7-10 METs]
– hohe Fitness [>10 METs]

Man beobachtete die Probanden über 8 Jahre und stellte fest, je fitter die Männer waren, desto höher waren ihre Überlebens-Chancen!

Fischöl – 1000mg reines Fischöl pro Kapsel!

 

In der folgenden Grafik wurden die Männer nochmals unterteilt, in eine Gruppe, welche lediglich hohen Blutdruck hatte und eine zweite Gruppe, welche neben dem hohem Blutdruck weitere Risikofaktoren wie Herzprobleme besaß.

Die Mortalitätsrate (Sterblichkeitsrate) war bei den fittesten Männern 3-4 Mal geringer als bei nicht-fitten Männern!

Fazit

Man geht also davon aus, anhand der Datenlage, dass die allgemeine Fitness das Risiko an dieser Krankheit zu erliegen, deutlich senkt. Man muss natürlich bedenken, dass viele Menschen gar nicht dazu kommen, ihren Alltag sportlich aktiv zu gestalten, da hoher Blutdruck auch zu Kopfschmerzen und allgemeiner Antriebslosigkeit führen kann. Wer damit allerdings keine Probleme hat, sollte nicht auf der faulen Haut liegen und sich damit abfinden, „krank“ zu sein!

 

Live-Beratung